Wolf-Creek-Field-Target-Shooting-Club 2002 Ebern e.V.

Field Target Home     Termine     Galerie  Mitglieder  Ergebnisse     Field Target ?     Ziele     Links     Anfahrt     Forum

Was ist eigentlich Field Target

Beim Field-Target-Schießen handelt es sich um eine Jagd-Simulation, bei der mit Weitschussluftgewehren auf Stahl-Klappziele geschossen wird. Es entstand anfang der 80er Jahre in England als Training für die Jagd auf Krähen, Kaninchen, Elstern oder Tauben. Diese Kleintiere dürfen nach britischem Recht mit starken Luftgewehren erlegt werden. Bald entwickelte sich Field-Target (zu deutsch: “Feld-Ziel”) aber zu einer eigenständigen Sportschützen-Disziplin, die heute in mehreren Ländern (USA, Norwegen, Schweden, Holland, Griechenland usw.) betrieben wird. Natürlich ist England das Zentrum aller Aktivitäten.

Der “Kick” beim FT: Man muss bei Wind und Wetter die Flugbahn kalkulieren, im Gras oder gar im Baumästen versteckt platzierte Ziele treffen und kann herrlich entspannen.

Die Regeln

Die zu treffende “Hit-Zone” in der Tiersilhouette misst 15, 20, 25 oder 40 mm. Der Anschlag erfolgt meist sitzend, freihändig (Knie als Stütze). Die Ziele (40-60) liegen zwischen 9 und 50 m. Man muss den Abstand zum Ziel, und damit den Zielfernrohr-Haltepunkt, möglichst exakt schätzen, oft unter Zeitdruck (1 min/Schuss).

Der BDS bietet an:

Klasse 1 für Pressluft- oder CO2-Gewehre bis max. 16,3 Joule Mündungsenergie
(Walther Dominator, Steyr LG 100, Anschütz 2020....)

Klasse 2 für Federdruckmodelle bis max. 16,3 Joule
(Weihrauch HW 97K, AirArms TX 200, Diana 54 Airking...)

Klasse 3 für rückstoßfreie Luftgewehre (CO2, Pressluft-Kompression) bis max. 7,5 Joule
(Anschütz 2001, Walther LGM, Walther LG 300....)

Klasse 4 für Federdruckgewehre mit Prellschlag bis max. 7,5 Joule
(HW 97 K, Diana 46, HW 77, HW 35 ...)

Klasse 5 für Federdruckgewehre mit Prellschlagdämpfung bis max. 7,5 Joule
(Feinwerkbau 300S, Diana 75, Anschütz 380...)



Wichtig: Die Waffen der Klassen 1 und 2 sind Erwerbsscheinpflichtig (WBK/Jagdschein),
aber die Klassen 3 bis 5 (nur bis 25 m) werden mit frei ab 18 Jahren verkäuflichen Luftgewehren bestritten.
Unter Aufsicht dürfen auch Jugendliche ab 12 starten.

Die Ausrüstung
Waffen: einschüssige, beliebig geschäftete Luftgewehre, dazu ein Zielfernrohr mit Parallaxeneinstellung zum Entfernungsschätzen.
Munition: handelsübliche Blei-Diabolos, am besten mit Rundknopf (Empfehlung -->JSB Schulz Exakt oder H&N Field & Target Trophy)
Kleidung: wetterfest, spezielles Sitzkissen, Stoppuhr, Scorebrett (Schreibunterlage mit Stift)



Copyright © 2011 wcftsc.de  -  All Rights Reserved  -  Impressum   -   Kontakt

Bitte beachten Sie das Urheberrecht, was das Kopieren von Texten, Bildern oder unseres HTML-Codes ohne Genehmigung ist untersagt. Gegen etwaige Zuwiderhandlungen werden wir, ohne vorherige Ankündigung, rechtliche Schritte einleiten. Wir weisen Sie in Ihrem Interesse ausdrücklich darauf hin unseren Hinweis zu beachten.