Aller Anfang ist schwer. Die Geschichte dee Eberner Wölfe begann 1999 beim Schützenfest in Leipzig wo zum ersten mal in Deutschland Field Target vorgestellt wurde. Im Jahre 2002 wurde dann der Wolf-Creek-Field-Target-Shooting-Club 2002 e.V. gegründet und dieser feiert im nächsten Jahr sein 10Jähriges Jubiläum. Neben zahlreichen Bayerischen Landesmeisterschaften war der Verein auch schon zweimaliger Ausrichter der Deutschen Meisterschaft Field Target sowie 2004 ausrichter der ersten Weltmeisterschaft Field Target in Deutschland. So Schoss man anfangs noch auf dem kleinen KK-Stand der Bundeswehrkaserne ist man mittlerweile auf ein einzigartiges Gelände der ehemaligen Bundeswehr umgezogen, nämlich der ehemaligen Standortschießanlage welche dem BDS-Präsidenten Fritz Gepperth gehört


Kevin Jackman u. Gerhard Einwag

Gerhard Einwag beim Schützenfest Leipzig 1999

Kevin Jackman gibt Crashkurs, Leipzig 1999

FT-Demonstration, Schützengesellschaft Leipzig, 1999

Rechts Uli Eichstädt von Visier

Nick Jenkinson (GBR), Leipzig 1999

Nick Jenkinson

Erste Eigenbau-Targets

Erstes Schießen auf der KK-Anlage der SG-Ebern, 2000

Erstes Schießen auf der KK-Anlage

Erstes Schießen auf der KK-Anlage

Willi Thein

Klaus Geyer und Volker Sauerbrey

erste Schießversuche des WCFTSC

Matthias Winkler, 2001

zweite DM-FTS 2003

m. Gerhard Einwag, r. Volker blüm

Gerhard Einwag bei der LM-FTS 03

Worldchampionchip 2004

Worldchampionchip 2004

Das Deutsche Team ist Vietzeweltmeister

Gedenktafel zur WM 2004

BLM - 2005